Die Pelztierzucht soll in Deutschland verboten werden, fordert der Bundesrat. Er lehnt auch die Patentierung von Tieren ab.

Dieser Antrag geht auf eine Initiative des Landes Schleswig-Holstein zurück, Landesumweltminister Robert Habeck (Grüne) forderte eine Änderung des Tierschutzgesetzes.

 

 

Das Züchten und Töten von Tieren wie Füchsen, Nerzen oder Chinchillas für die Pelzgewinnung sei nicht für die Sicherung elementarer Grundbedürfnisse des Menschen nötig und daher auch nicht mit dem Grundgesetz vereinbar.

 

"Wir wollen, dass kein Tier mehr in Nerzfarmen getötet werden darf", sagte Habeck dem Online-Portal heute.de. "Es wird Zeit, dem Elend ein Ende zu setzen."

 

Quelle:

http://www.morgenpost.de/politik/article205464169/Bundesrat-will-Pelztierhaltung-in-Deutschland-verbieten.html#


Darüber hinaus sind Pelzhändler aus Europa im großen Stil in China, Asien unterwegs um zigtausende Bälge von Marderhunden für die Modeindustrie zu kaufen. Damit dann Mützen, Kapuzen sowie  Ärmelabschlüsse aufgehübscht werden. Diese Accessoires sind mit Blut getränkt und schreien förmlich vor Qualen.